Rennregeln

Die Teilnehmer

Die Teilnahme am Seifenkistenrennen ist ab 8 Jahren möglich. Bei Jugendlichen unter 18 Jahren ist eine Einverständniserklärung der Eltern nötig. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, eine entsprechende Haftungsverzichtserklärung zu unterzeichnen. Bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren unterschreiben die Eltern die Haftungsverzichtserklärung.

Die Anmeldung

Jeder Rennpilot meldet sich einzeln an. Die Startgebühr beträgt pro Fahrer in jeder Klasse 5 EUR. Beim Einchecken bezahlt ihr die Startgebühr und jeder Fahrer bekommt  eine Startnummer, die an der Kiste sichtbar angebracht wird.

Mit einer Seifenkiste sind auch 2 Rennpiloten in einer Rennklasse möglich, die insgesamt 4 Rennläufe fahren. Aus organisatorischen Gründen können keine Doppelstarter unterschiedlicher Rennklasse an den Start gehen. Die Zeitmessung erfolgt wieder mit Transponder, die jeder Fahrer bei der Anmeldung erhält und in der Kiste anbringt.

Die Anmeldung erfolgt im nächsten Rennjahr 2017 voraussichtlich nur noch online , um die Vollständigkeit und die Lesbarkeit der Anmeldungen sowie den Bearbeitungsaufwand zu optimieren. Ganz wichtig: Die Anmeldungen sind nur in Verbindung mit der Haftungsverzichtserklärung und ggf. dem Einverständnis der Eltern gültig, die dann in Papierform noch am Anmeldetag unterschrieben werden können.

Anmeldeformular-Fördekisten-2017

Die Wertungsklassen

Die Einteilung erfolgt nach dem Anmeldeschluss in Abhängigkeit von der Teilnehmerzahl.
Zeitmessungen werden in allen Klassen ausgeführt.

Das Rennen

Es fahren zwei Fahrzeuge gleichzeitig auf der Rennstrecke. Es gibt jeweils vier Läufe mit denselben Fahrzeugen, dabei werden die Bahnen jeweils getauscht. Es werden die beiden besten Zeiten der Läufe addiert. Das Förde-Seifenkistenrennen ist ein Rennen mit freien Klassen und es können natürlich auch Rennfahrer mit DSKD-Kisten teilnehmen.

Seid rechtzeitig am Start. Wir warten nicht auf Bummler. Diese Regeln sind für alle Fahrer fair.

Die Sicherheit des Rennpiloten

Wir empfehlen allen Fahrern dringend, sowohl beim Training als auch beim Rennen einen geeigneten Helm zu tragen und festes Schuhwerk (also bitte keine Sandalen, Flip Flops, etc.) solltet Ihr tragen. Zugelassen sind Motorradhelme sowie Skihelme und Skaterheme, BMX, MTB Helme.

Die Rennkiste

Denke daran, Deine Kiste sicher zu bauen! Ohne technische Abnahme ist ein Start nicht möglich. Fahrzeuge, die die Sicherheitsprüfung beim TÜV und der DEKRA nicht bestehen, können leider nicht teilnehmen. Technische Korrekturen können vor dem Rennen noch vorgenommen und erneut vom TÜV und der DEKRA abgenommen werden. Reparaturen sind erlaubt, sollten das Rennen aber nicht verzögern.
Die Seifenkisten müssen vier Räder, eine funktionierende Lenkung und Bremsen haben. Als Lenkung sollte ein Lenkrad oder ein Querlenker dienen. Als Material der Lenkung ist nur Metall zugelassen. Die Bremsen müssen so beschaffen sein, dass ein gefahrloses Bremsen mit kurzem Bremsweg auf der Strecke möglich ist bzw. dass das Fahrzeug bei einer geringen Zugkraft (ca. 20 kg) nicht weggezogen werden kann. Ein Start von der Rampe muss möglich sein. Die Karosserie kann geschlossen sein, muss aber vom Fahrer selbst zu öffnen und zu schließen sein.
Nicht erlaubt sind: Autobatterien, Pressluftflaschen für Hupen, zusätzliche Gewichte (z.B. Gehwegplatten oder Steine) sowie Alkohol- und Tabakwerbung auf den Kisten.

Also melde Dich an, erzähle Deinen Freunden und Verwandten von dem Rennen und bastele schnell eine Seifenkiste zusammen, damit wir alle einen schönen und unfallfreien Renntag auf der Bergstraße genießen können!

Euer Rennleiter

Rennleiter:

Henry Hildebrandt
rennleiter [at] foerde-kisten.de

Anmeldung:

Regina  Schröder und Dr. Annegret Erb
anmeldung [at] foerde-kisten.de